Via Sbrinz | Alpenüberquerung | 29.06.- 05.07.2020

Auf historischen Säumerwegen aus der Innerschweiz ins Piemont (GTA)

Termin: 29.6.- 5.7.2020 Preis: 770 € Mit Gepäcktransport

In fünfeinhalb Wandertagen folgen wir den mittelalterlichen Säumern über die spektakuläre Grimsel und den Griespass ins touristisch vergessene Val Formazza. Wir bewegen uns damit im nördlichsten Abschnitt der GTA, der erst unlängst wiederbelebt wurde. Wer im Glauben lebt, dass der E5 die spannendste Alpenüberquerung ist, wird hier eines besseren belehrt. In kulturhistorischer Hinsicht ist der Trampelpfad von Oberstdorf nach Meran nicht sehr wertvoll – ein Kunstprodukt der Tourismusindustrie eben. Auf wahrhaft historischen Transitrouten wie dem Doppelpass über Grimsel und Gries macht die Rede von ‚Geschichte auf Schritt und Tritt’ hingegen noch Sinn. Man fühlt sich in jene Welt zurückversetzt, in der es zum Zufußgehen noch keine Alternative gab. Ein angenehmes Gefühl!

Treffpunkt ist Montag Nachmittag in Handeck (Buslinie Meiringen-Grimsel, Berner Oberland), Ende der Tour ist Sonntag Morgen in Baceno, von wo aus man mit dem Bus in einer halben Stunde in Domodossola ist (allerbeste und schnelle Verbindung nach Basel/Deutschland).

Thematische Besonderheiten: Faszinierende Wegführung auf teilweise restaurierten Saumpfaden durch eine erhabene Hochgebirgslandschaft, Walserdörfer wie Salecchio, in denen die Zeit stehen geblieben scheint, perfekte Mischung von Kultur- und Naturlandschaften, Nationale Monumente wie die Kirche von Baceno, bezaubernde Bademöglichkeiten.

Alpinistische Schwierigkeiten: Keine. Trotz des Gepäcktransports aber keine ganz leichte Tour. Jedenfalls sollte man nicht zum ersten Mal im Gebirge wandern (Aufstiege am 3. und 5. Tag ca.1000m am Stück)

Leistungen: 6x HP (2-4-Bettzimmer, aber auch eine Hütte mit Mehrbettzimmern, Planung und Organisation. Trotz Hüttenübernachtungen müssen wir keinen Schlafsack mitschleppen.

Karten: „Pässespaziergang“ 1:50 000 der Naturfreunde Schweiz (1.- u. 2.. Wandertag), evtl. bestellbar unter 0041-31-3016088; oder (aber schlechter) Kümmerly und Frey WGK90 Aletsch-Goms-Brig-Simplon, 1:60 000. 3.-6. Wandertag: IGC-Karte (Turin) 1:50 000 No. 11 oder Kompass No. 89. Beste einführende Literatur: Dominik Siegrist „Pässespaziergang“, Rotpunkt Verlag, Zürich, oder –aktuell- Andreas Weissen: „Binntal Veglia Devero“. Ebenfalls Rotpunktverlag.

Impressionen
Zum Vergrößern bitte anklicken.